Beichte

Schuld im Umgang mit sich selbst und unserer Umgebung ist sicherlich eines der schwierigeren Themen unseres Lebens. Die Kirche bietet mit dem Sakrament der Beichte einen Weg an, mit dieser Schuld umzugehen. Abgebrochene Wege können wieder erschlossen werden, Umkehr, wenn man auf dem falschen Pfad gelandet ist, wird möglich, Vergebung, Verzeihung und das Angebot Gottes, wieder mit ihm und der Gemeinschaft versöhnt in Kommunikation treten zu können, werden geschenkt. Die Beichte wird in einem persönlichen Gespräch zwischen einem Priester und einem Gläubigen gespendet, an dessen Ende die Absolution, also die Lossprechung von der persönlichen Schuld, durch den Priester steht. In den verschiedenen Kirchen und Gemeinden unseres Stadtdekanats gibt es zu unterschiedlichen Zeiten Angebote dieses Sakrament zu empfangen. Darüber hinaus werden auch gerade in den geprägten Zeiten wie Advent und Fastenzeit Bußgottesdienste u.ä. angeboten. Hierüber informieren die Gemeinden in ihren Pfarrbriefen bzw. den Internetauftritten.

Eine Übersicht über die Beichtangebote im Stadtdekanat Wuppertal finden Sie hier.

Video "metanoieîn"



(Quelle: www.kath-2-30.de - Kath 2:30 ist der Videopodcast der Katholischen Citykirche Wuppertal)